Archiv für Mai 2017

Junge Wilde und Riot Grrrls im Juni

Los geht’s am 13.06.2017 mit FROM THE BACK OF THE ROOM von Amy Oden. Ihr Film zeichnet durch Interviews mit Musikerinnen sowie Archivmaterial die Geschichte der Riot Grrrl-Szene nach, die in den USA ab den 90ern als Reaktion auf die männliche Dominanz im Hardcore Punk enstand. Er läuft bei uns in der englischen Originalversion ohne Untertitel aber mit lautem Stereo-Klang.

Am 27.06.2017 geht es dann weiter mit ZEIGEN, WAS MAN LIEBT von Frank Göhre, Borwin Richter und Torsten Stegmann. Mit ihnen reisen wir in das München der 1960er Jahre, wo Regisseure wie Klaus Lemke oder Rudolf Thome mit dem angestaubten „Kino der Väter“ brechen. Ihr Film erzählt die Geschichte der „Münchener Gruppe“, von ihrer Arbeitsweise, ihrer ansteckenden Lebensfreude und ihrem Star, Iris Berben. Mit Gästen!

Weitere Informationen gibt es HIER.




Hotels und Reisen