Der April im Salon

Mit einem recht aktuellen Thema starten wir in den April und zeigen am 11.04. den Film SEWOL. Die Dokumentation thematisiert den Untergang der gleichnamigen Fähre und die davon ausgelösten Proteste.
Bei dem Schiffsunglück verloren 304 Menschen ihr Leben. Viele der Opfer waren noch Schüler. Das mangelhafte Krisenmanagement der Regierung und die halbherzigen Versuche der Aufklärung führen bald zu Protesten.
Doch statt den Hinterbliebenen die gewünschte Gewissheit und Raum für Trauer zuzugestehen, reagiert der Staat mit Repression und geht gegensie vor. Wir freuen uns sehr, dass die Regisseurin Ok-Hee Jeong an diesem Abend zu Gast sein wird!

Am 25.04. geht es dann bei DIE YES MEN um die namensgebenden Aktivisten. Seit 15 Jahren legen die beiden sich mit Konzernen, Lobbygruppen und Regierungen an und weisen so auf Missstände hin. Ihre kritischen Aktionen, in denen sie sich unter anderem als Sprecher der US-Handelskammer oder von Shell ausgeben, um der verwunderten Presse einen Richtungswechsel zu verkünden, verpuffen bisweilen ohne die gewünschte Wirkung. Die gewachsene private Verantwortung hat ihren Effekt auf die gemeinsamen Aktionen. Dennoch fühlen sie sich verpflichtet, dem Klimawandel, der alle bisherigen Probleme der Menschheit in den Schatten stellt, energisch entgegenzutreten. Und so holen sie sich externe Helfer, um neue, spektakuläre Aktionen durchzuführen. Nicht verpassen!

Mehr zum April HIER!

Teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email

0 Antworten auf „Der April im Salon“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − sechs =



Hotels und Reisen