Archiv für März 2015

Abreissen im April

Die Entwicklungen der letzten Jahre haben deutlich gezeigt, dass ein freier Immobilienmarkt sich selten mit sozial nachhaltiger Wohnraumpolitik vereinbaren lässt. Euphemismen wie „Modernisierung“ und „Aufwertung“ können längst nicht mehr über die voranschreitende Verdrängung und soziale Spaltung hinwegtäuschen. Wir widmen den April daher dem Thema Gentrifizierung und zeigen dazu zwei Filme:

Am 14.04. können wir noch ein Mal die Filmemacher von „buy buy St. Pauli“ bei uns begrüßen. Die Langzeitdokumentation begleitet die Auseinandersetzungen rund um die ESSO-Häuser, die längst zum Synonym für den überall stattfindenden Verdrängungsprozess geworden sind. Der Film zeigt Demonstrationen, Mieterversammlungen, liebevoll eingerichtete Wohnzimmer und lässt neben Bewohnern und Aktivisten auch Politiker und Investoren zu Wort kommen.

Am 28.04. geht es mit „Jakarta Disorder“ dann nach Indonesien. In der namensgebenden Stadt soll ein Slum einem gigantischen Neubauprojekt weichen – ein Projekt in dem für die jetzigen Bewohner kein Platz ist. Doch zwei Frauen engagieren sich und versuchen ihre Nachbarn zu mobilisieren. Finden ihre Stimmen in der jungen Demokratie Indonesiens Gehör?




Hotels und Reisen