Archiv für April 2014

Der April im Salon

ACHTUNG! ACHTUNG! ACHTUNG!
Die Vorführung von „Alleine Tanzen“ am 29.04. fällt aus. Unsere Gäste mussten uns aufgrund von Dreharbeiten leider absagen.
Wir zeigen euch statt dessen Bad Boy Kummer!

Bad Boy Kummer
CH/DE, 2010, 92 min, Schweizer-Deutsch, Englisch OmU, digital
Regie: Miklós Gimes

Tom Kummer ist der Star der gefälschten Interviews. Seine Spezialität war Hollywood. Er traf Sharon Stone, Sean Penn oder Bruce Willis zu langen, ernsthaften
Gesprächen, die alle erfunden waren. Vier Jahre lang belieferte Kummer das SZ-Magazin und andere seriöse Blätter in Deutschland und der Schweiz, bis er aufflog.
Heute arbeitet er als Tennislehrer in Los Angeles. Kummer hat alle über den Tisch gezogen: Die Medien, die Stars, und vielleicht sich selber. Ein Porträt einer selbstzerstörerischen Täuschung.

ACHTUNG: ACHTUNG ZU ENDE!

Im April präsentieren wir an zwei Terminen etwas schwerere dokumentarische Kost. Zweimal geht es um den Wunsch nach Zusammengehörigkeit, nach Familie, beide Male wird der Wunsch verwährt.

Am 8. April zeigen wir Anja Salomonowitz‘ formal spannenden, inhaltlich wütend machenden Film Die 727 Tage ohne Karamo, der vom familienzerstörenden „Fremdenrecht“ im Herzen Europas erzählt.

Am 29. April nähert sich die Filmemacherin Biene Pilavci ihrer von Gewalt geprägten Kindheit und den Überresten ihrer Familie heute an. Ein radikal persönlicher, schmerzhafter und umso sehenswerterer Film:
Alleine Tanzen

Die 727 Tage ohne Karamo




Hotels und Reisen